Höflich, zuvorkommend und informativ. Die professionelle Betreuung durch Ihr Team empfindet der Gast als angenehm. Er kommt gerne wieder und empfiehlt Ihr Haus weiter.

Immer im Gespräch bleiben – Social Media

Auch im Internet können Sie Ihre Kundenbeziehungen aktiv pflegen. Soziale Netzwerke wie facebook bieten Ihnen hier beste Möglichkeiten, um mit Gästen in Kontakt zu bleiben und Neuigkeiten gezielt gegenüber Kunden zu kommunizieren. Dabei können Sie immer wieder Ihre individuellen Stärken präsentieren. Jedes Hotel hat etwas Besonderes. Ähnlich wie bei der Mundpropaganda können sich interessante Informationen zu Ihrem Haus online rasant, fast virusartig, im sozialen Umfeld Ihrer Gäste verbreiten. Man spricht hier auch von viralem Marketing.

Hotel Social Media – Wo und Warum?

Hotel Social Media

Mit Hilfe einer Facebook Fan-Page oder eines Twitter Accounts bieten Sie Ihren Gästen die Möglichkeit, sich mit aktuellen Informationen über Ihr Hotel zu versorgen. Gästebewertungen, Tipps zu Veranstaltungen oder Arrangements  können dabei die Themen sein. Ihre Gäste neigen dazu besonders interessante Informationen online zu bewerten oder Sie in ihrem sozialen Umfeld zu verbreiten. Auf diese Weise bleibt Ihr Hotel im Gespräch. Es werden Diskussionen angeregt, Meinungen publiziert und Empfehlungen ausgesprochen. Sie erwecken so Interesse und machen auf sich aufmerksam. Dabei wird zu geringen Kosten eine hohe Reichweite erzielt. Sie erreichen ebenfalls Nutzer, welche Ihr Hotel noch gar nicht kennen. Facebook oder andere Soziale Netzwerke können so auch die Neukundengewinnung unterstützen. Ihr Modul zur Hotelbewertung und Ihre Online Buchungsmaske lassen sich auf Ihrer Facebook Fan-Page einbinden. Die direkte Online Buchung wird auch hier möglich.

Hotel Social Media – Handhabung

Social Media dient vor allem dazu, bestehende Marketingkonzepte zu verfeinern und sinnvoll zu ergänzen. Man könnte auch von der Kür des Online Marketings sprechen. Bevor Sie sich entscheiden auf diesem Gebiet aktiv zu werden, prüfen Sie genau, ob dafür alle Voraussetzungen geschaffen wurden. So sollte ein Hotel, welches über eine veraltete Website verfügt oder online nicht buchbar ist, genau abschätzen ob man an die internetaffine Gemeinde der Web2.0 Nutzer heran tritt. Das Ergebnis der Aktivitäten kann auch ein Negatives sein. Verstärkt man auf diesem Weg die Publikation von vorhandenen Fehlern, wirkt sich das schlecht auf Ihr Unternehmensimage aus. Weiterhin ist zu bedenken, dass in Sozialen Netzwerken ein hohes Maß an Aktualität erwartet wird. Überdenken Sie also ob die Kapazitäten und Inhalte zur wöchentlichen Pflege und Erweiterung Ihrer Einträge vorhanden sind.